Australien - Das andere Ende der Welt und ich mittendrin!

Sonntag, November 02, 2014

Als ich letztes Jahr um diese Zeit von meiner Schule erfuhr, dass sie einen Schüleraustausch mit einer Schule in Australien organisiert, war ich nicht wirklich davon überzeugt. Ich weiß nicht warum, aber ein Austausch in einem Land das soweit weg ist? Kann das überhaupt funktionieren?

Meine Freundinnen haben mich dann aber überzeugt, und ich habe mich angemeldet. Die Zeit verging schnell und die Vorfreude kam. Ich hatte jedoch erst zwei Wochen vor der Abreise meine Austauschpartnerin zugeteilt bekommen. Es war nicht einfach und der Druck stieg, aber ich habe mich dann gut per Email mit ihr verstanden und die Reise konnte kommen.


Wir flogen an einem Freitagabend los. Erst nach Dubai, von da aus nach Sydney. Die reine Flugzeit hätte normalerweise um die 20 Stunden gedauert, aber durch Komplikationen eines Passagiers bei dem Flug nach Sydney, mussten wir zurück nach Dubai und hatten 4 Stunden Verspätung. Also waren wir über 24 Stunden auf den Beinen und einfach nur heilfroh als wir in Sydney ankamen und als erstes bei der Tauschfamilie eine Dusche benutzen durften.

Die nächsten Tage war ich bei meiner Tauschfamilie und habe gemacht, was eben meine Gastschwester an einem Wochenende und Feiertag so gemacht hat.
Der erste Schultag war auch ganz okay, zwar lange, aber nicht länger und schon gar nicht anstrengender als einer in Deutschland.

An den nächsten Tagen haben wir viele Ausflüge unternommen mit unserer deutschen Gruppe. Aber seht selbst:




Westfield Tower

Hyde Parc

Harbour Bridge
Manly (eine Insel, auf die man mit einer Fähre vom Hafen aus fahren kann)


von der Fähre aus


Wildlife Parc





Bondi Beach ( es war leider schon sehr dunkel)


Nach zwei Wochen in Sydney, sind wir dann noch zwei Tage zu den 'Blue Mountains' gefahren. WIr haben dort eine Wanderung gemacht, die ungefähr drei Stunden ging, aber es war die beste Wanderung, die ich je gemacht habe. Keine Sekunde kam mir langweilig vor, weil die Landschaft einfach atemberaubend war. Es hat mich ein bisschen an die Pyrenäen in Spanien erinnert.







Danach waren die knapp zweieinhalb Wochen auch schon vorbei. Es war wundervoll und es war ganz bestimmt nicht mein letztes mal Australien in meinem Leben. 










You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ein wirklich total schöner Post Liebes! Man sieht wieviel Mühe du dir bei jedem Post gibst <3

    Dir einen wundervollen Samstag, Süße! <3
    Isabella <3
    Mein Blog: Glam of Life

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so unglaublich aus :) Ich war noch nie in Australien. Das steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Liste ! Wahnsinn, wie nah die Tiere an einen rankommen.
    Liebste Grüße

    Charly - Gold to me

    AntwortenLöschen